Alle Beiträge von PMG Pauli

Philipp Melanchthon Gymnasium Meine – 2. Bauabschnitt

Eröffnung des zweiten Bauabschnitts und Schulfest am PMG

Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung wurde am 17.07.2015 der zweite Bauabschnitt des Philipp Melanchthon Gymnasiums seiner Bestimmung übergeben. Landrat Herr Dr. Ebel für den Landkreis Gifhorn, Frau Dr. Gäfgen-Track für die Landeskirche Hannovers und Herr Holzapfel für die Samtgemeinde Papenteich würdigten den erfolgreichen Bauabschluss und verbanden damit unterschiedliche Hinweise auf die Zukunft der Schule. Herr Dr. Ebel äußerte sich sehr zufrieden über die Einhaltung des zeitlichen wie auch des finanziellen Rahmens des zweiten Bauabschnitts, wie Frau Dr. Gäfgen-Track lobte auch Herr Dr. Ebel die erfolgreiche Arbeit der Schule. Beide sprachen unterschiedlich deutlich anstehende Zukunftsfragen und damit auch die Frage der zukünftigen Zügigkeit der Schule an. Auch Herr Holzapfel ging sehr wohlwollend auf die besondere Situation der Schule im Papenteich ein und übergab als besonderes Geschenk wie auch als „Eintritt“ zum darauf folgenden Schulfest einen wunderschönen Stein von einer dänischen Insel. Musikalisch eingerahmt wurde die Feier von der Schulband, die u.a. mit Reggae Rhythmen stimmungsvoll begrüßte.Schulfest

Das Motto des Schulfestes lautete in diesem Jahr „Lasst Euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen (1. Petrus 2,5)“. Von den Besuchern des Schulfestes wurde ein Stein als Eintritt erbeten. In der Andacht zu Beginn des Schulfestes, die gleichzeitig die offizielle Übergabe des zweiten Bauabschnittes abschloss, wurde das Thema des Schulfestes aufgenommen, indem übergroße Bausteine wie „Fairness“, „Geduld“, „Vertrauen“, „Spontanität“, „Ehrlichkeit“, grundlegende Bestandteile des schulischen Lebens, aufeinander gestapelt wurden.

Nach dieser Andacht wurde bei strahlendem Sonnerschein gemeinsam und sehr feierlich von Frau Dr. Gäfgen-Track und Herrn Dr. Ebel das obligatorische Band durchschnitten, das den Zugang zu einem wunderschönen renovierten Gebäude offiziell eröffnete. Zusätzlich überreichte Herr Dr. Ebel der Schule einen überdimensional großen symbolischen Schlüssel und verband dies mit den besten Wünschen für die Zukunft der Schule.

Übereinstimmend äußerten sich alle Besucherinnen und Besucher sehr anerkennend zur baulichen Gestaltung des neuen Schulgebäudes. „Hier war doch früher ….“, so begannen viele Kommentare auch der Schülerinnen und Schüler des jetzt neunten und zehnten Jahrgangs, die noch in der alten Hauptschule im ersten Jahr des PMG unterrichtet wurden. Das neue Gebäude verfügt über drei zusätzliche Unterrichtsräume, jeweils zwei Informatik-, Musik- und Kunsträume sowie eine Schüler- und eine Lehrerbibliothek.

Neben der  Andacht hatten sich viele Klassen zusammen mit ihren Lehrern an einem eigens dafür eingerichteten Projekttag weitere Besonderheiten für das Schulfest überlegt. So stellten viele Schülerinnen und Schüler ihr schauspielerisches Talent in verschiedenen Theateraufführungen unter Beweis, mixten neue Cocktailkreationen oder boten für Interessierte Führungen durch das neue Schulgebäude an. Darüber hinaus konnte selbstgemachte Marmelade für einen guten Zweck erworben werden oder die Sportlichen konnten Einblicke in die Judo-AG gewinnen oder auch beim Armdrücken selbst aktiv werden.

Ein großes Dankeschön geht an alle Organisatoren und fleißigen Helfer des Schulfestes. Die ersten Wochen haben gezeigt: Das neue Gebäude kommt gut an. Insbesondere die Schülerbibliothek erfreut sich großer Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern.

Philipp Melanchthon Gymnasium Meine – Einschulungsgottesdienst

Der Ruf „Marie, aufwachen, Du musst wieder zur Schule!“ beendete die Alpträume der Nacht. Marie hatte von ihrem ersten Tag an der neuen Schule geträumt und alle Befürchtungen und Ängste waren über sie hereingebrochen. „Das war ja nur ein Traum“, sagte für viele hörbar und sichtlich erleichtert ein Fünftklässler, der in der voll besetzten St. Stephani-Kirche in Meine an der Einschulungsfeier des Philipp Melanchthon Gymnasiums teilnahm und neugierig dem Schauspiel folgte. <--break->Mit Spannung verfolgten alle Gottesdienstbesucher, wie Marie an ihrem ersten Tag andere neue Mitschüler kennenlernte, wie sie merkte, dass sie nicht allein war und erfuhr, dass nur gemeinsam und mit Zutrauen diese neue Situation zu bewältigen ist. Der tosende Sonderbeifall am Ende des Gottesdienstes belohnte die packende Darstellung der Schülerinnen aus dem neunten Jahrgang, die unter Anleitung von Frau Draht dieses Anspiel eingeübt hatten. Der Gedanke des Neuen und die Gewissheit, dass man keine Befürchtungen haben muss, wurde sowohl in der Ansprache des Schulpastors, Herrn Dr. vom Brocke, als auch in den Liedern des Gottesdienstes aufgenommen, der mit dem modernen Kirchenlied „Schritte wagen“ beendet wurde. Höhepunkt des Gottesdienstes war die Einsegnung des Stellvertretenden Schulleiters, Herrn Bastian Liebold und des Oberstufenkoordinators, Herrn Torben Völkel sowie weiterer neun neuer Lehrkräfte und Bediensteter der Schule wie auch der 81 neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, womit das PMG nun insgesamt 500 Schülerinnen und Schüler zählt. Gebannt schauten Eltern und Angehörige, als die Schülerinnen und Schüler klassenweise in den Altarraum kamen und dort von ihren Klassenlehrkräften, Herrn Wille für die 5A, Frau Fiand für die 5B und Frau Christmann für die 5C den Handsegen empfingen.

IMG_0056Insgesamt war es ein wunderschöner Gottesdienst, auch dank der vielen musikalischen Beiträge von Schülerseite. So beeindruckte Neo Wille mit einem Stück am Klavier zu Beginn des Gottesdienstes, der Schulchor, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 7D und 8D, sang „Over the Rainbow“, Lea Pengel und Lukas Benstem bewiesen einmal mehr ihr außergewöhnliches musikalisches Talent. Erstere mit Gesang und Gitarrenspiel , letzterer an der Orgel, den Auszug aus der Kirche begleitend.

Im Anschluss an den Gottesdienst folgte ein gemeinsames Beisammensein in der Schule. „Die Neuen“ gingen mit ihren Klassenlehrern zum ersten Kennenlernen in ihre Klassenräume, Eltern und Verwandten saßen bei Kaffee und Kuchen in der Mensa zusammen. Der besondere Dank der Schule geht an alle Beteiligten des Gottesdienstes, stellvertretend für die Musik an Frau Gärtner und Herrn Matthes, an Herrn Albert für die technische Begleitung und an Herrn Dr. vom Brocke für die Gesamtkonzeption und das beeindruckende Grußwort.

Philipp Melanchthon Gymnasium Meine – Ein herzliches Willkommen

Ein herzliches Willkommen!150902neue_kollegen_S_0

Während der ersten Dienstbesprechung des neuen Schuljahres begrüßten die Mitarbeitervertretung und das Kollegium alle neuen Lehrkräfte und Mitarbeiter an unserer Schule. Es wurden Blumen überreicht und Fotos geschossen. Insgesamt 12 neue Kolleginnen und Kollegen treten zum neuen Schuljahr ihren Dienst am PMG an. Wir wünschen allen einen guten Start und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Frau Judith Behringer (Mathematik und Sport)                                                  Frau Annekristin Niemann (Chemie und Sport)                                                 Frau Maria Gomez Caro (Spanisch)                                                                           Frau Jeanine Knauer (Englisch und Erdkunde)                                         Herr Michel Andre Busse (Deutsch und Erdkunde)                               Herr Niklas van Elten (Physik und Informatik)                                          Herr Bastian Liebold (Mathematik und Physik)                                         Herr Torben Völkel (Mathematik und Geschichte)                                        Frau Fricke (Sekretariat)                                                                                         Frau Kaufmann (Schulsozialpädagogin)                                                                   Herr Merten (Hausmeister)